Telefon: +49-421-64 95 0 E-Mail: info@saacke.com

Erfahrungsberichte

SAACKE Azubis über ihre Ausbildung

Kontakt

Fragen zu Karriere bei SAACKE?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an:

Praktikum bei SAACKE UK

"Nach wöchentlichen Änderungen der Einreisevorschriften hatten wir Glück und konnten mit mehreren Seiten ausgefüllter Einreisedokumente die Reise antreten.
Nach einer langen Autofahrt und der Überfahrt mit der Fähre sind wir im Bed and Breakfast auf Hayling Island angekommen. Der erste Tag startete gleich mit einem echten englischen Frühstück und dann fuhr ich die kurze Strecke mit dem Fahrrad zum Büro von SAACKE UK. Nach einem herzlichen Empfang und einem Rundgang durch das Großraumbüro stellte Phil Kemp
(GENERAL MANAGER SAACKE UK) mir meinen Ablaufplan für mein Praktikum vor. In den nächsten drei Wochen lernte ich die Buchhaltung, den Service, die Ersatzteilabteilung und den Vertrieb kennen. Die Gesichter zu den Kollegen kennenzulernen, mit denen man bisher nur per E-Mail Kontakt hatte, hat mich sehr gefreut. Auch neue Kollegen habe ich kennengelernt, auch wenn das Büro durch Homeoffice und die Urlaubszeit nicht voll besetzt war.
Neben dem Praktikum im Büro konnte ich in meiner Freizeit das durchgehend sonnige Wetter genießen und mit dem Fahrrad die Umgebung an der Küste erkunden. Phil Kemp lud außerdem zum Grillen bei ihm zuhause ein. Ein bisschen Normalität trotz Corona."

- Paulin B.  

1. Ausbildungsjahr

"Die Ausbildung als Industriekaufmann bei der SAACKE GmbH ist sehr vielfältig und spannend. Wir bekommen tagtäglich einen Einblick in die Strukturen der Firma und lernen dabei wie komplexe Geschäftsprozesse ablaufen. Auch der Umgang mit den Kollegen gestaltet sich oftmals als sehr angenehm und familiär. Eine Ausbildung die uns letzten Endes nicht nur beruflich sondern auch menschlich wachsen lässt."

- Joel U.  

 

"Ich habe mich für eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der SAACKE GmbH entschieden, da man hier die Möglichkeit bekommt, Einblicke in die relevanten kaufmännischen Abteilungen eines familiären Industrieunternehmen zu erhalten. Dazu zählen Abteilungen wie der Einkauf und die Buchhaltung aber auch Personalabteilung oder Marketing. Insgesamt ist man für den späteren Berufsalltag sehr breit aufgestellt."

- Jan O. 

2. Ausbildungsjahr

"Die Ausbildung bei SAACKE zum Industriekaufmann gewährt mir einen sehr guten Einblick in die unterschiedlichen Abteilungen und Aufgaben im Unternehmen. Neben dem alltäglichen Geschäft erfährt man auch sehr viel branchenspezifisches und erlangt Fachwissen. 
Durch das regelmäßige Wechseln der Abteilungen lernt man auch einen Großteil aller Mitarbeiter kennen, wodurch man für jedes Thema direkt die richtigen Ansprechpartner hat. Dieser wechselnde Kontakt lässt einen nicht nur beruflich, sondern auch menschlich wachsen. 
Alles in allem vermittelt diese Ausbildung einen sehr guten Überblick und bereitet optimal auf diverse Aufgaben im Berufsleben vor."

- Niklas H.  

 

"In meiner Ausbildung zur Industriekauffrau bei SAACKE lerne ich viele verschiedene Abteilungen und Kollegen kennen. Dadurch begegne ich täglich neuen herausfordernden Aufgaben, an denen ich persönlich wachsen kann."

- Paulin B. 

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

"Die Ausbildung, welche ich mache, ist zum Fachinformatiker für Systemintegration. Hauptsächlich unterstütze ich Mitarbeiter bei deren IT-Problemen. Dazu gehört das Installieren von Software sowie Softwarefehler zu beheben. Ebenso tausche ich Hardware (Computer, Notebooks, Tastaturen, Mäuse und Monitore, Drucker) aus. Außerdem überwacht man als Fachinformatiker für Systemintegration vorhandene Server ob diese Ordnungsgemäß laufen. Zusätzlich werden Optimierungen gefahren das bedeutet das neue Updates auf den Servern eingespielt werden. Dieses geschieht nicht mit einem einfachen Klick, sondern es müssen Anforderungen/Bedingungen erfüllt werden was die meiste Zeit vor einem Update in Anspruch nimmt. Als weitere Aufgabe eines Fachinformatikers gilt das Bauen und Vernetzen von Netzwerken, pflegen von Mail-Server und Benutzerkonten."

- Marvin O. 

Mechatroniker/-in

 "Der Beruf Mechatroniker beinhaltet zwei Berufe in einem: einmal den Elektroniker und den Schlosser. Meine Erfahrung der Ausbildung sind sehr gut. Wir werden im Kraftwerk Farge ausgebildet und gehen da verschiede Abschnitte der Ausbildung durch, von Drehen und Fräsen bis hin zu Elektropneumatik und SPS (Speicher Programmierbare Steuerung). Auch Schaltschränke verdrahten gehört natürlich dazu. In der Fertigung von SAACKE sammeln wir ebenfalls viele Erfahrungen, zum Beispiel wie ein Brenner entsteht. Wir Auszubildenden werden direkt mit in die Fertigung eingebunden und wenn man eine Frage hat, erklären die Kollegen praktisch und direkt am Produkt."

- Julian N. 

 

The SAACKE mission:
most available power
at lowest possible
emissions.