InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Carl Büttner Reederei erhält SAACKE Scrubber und Kessel für 4 + 2 Schiffsneubauten

Installation auf Tanker NB Nr. HT-CT38-009 gibt den Startschuss für das Großprojekt

Die Bremer Reederei Carl Büttner GmbH & Co. KG, spezialisiert auf den Betrieb und das Management von Öl- und Chemikalientankern, setzt für ihre Neubauten bei der chinesischen Werft Jiangsu Hantong Ship Heavy Industry Co., Ltd. auf Scrubber und Dampfkessel der SAACKE GmbH. Zunächst wurden die ersten vier von bis zu sechs 38.000 DWT Chemikalientankern bestellt.

Bereits zum zweiten Mal realisiert Büttner ein solches Projekt mit dem Bremer Hersteller für industrielle und maritime Feuerungstechnologien: Seit 2014 ist ein SAACKE Hybrid Multistream Scrubber auf dem 140 Meter langen Tanker MT Levana im permanenten Einsatz und erreicht zuverlässig die auf Nord- und Ostsee geltenden Grenzwerte für Schwefelemissionen. Den erneuten Auftrag begründet die Reederei mit den positiven Erfahrungen sowie der erfolgreichen Zusammenarbeit mit SAACKE.

„Abgaswäscher für den maritimen Sektor sind von der Planung bis zur Inbetriebnahme ein komplexes Vorhaben, bei dem ein erprobtes Produkt und ein effizientes Projektmanagement die Grundlage für einen reibungslosen Ablauf bilden“, so Lars Bremer, Geschäftsführer der Carl Büttner Shipmanagement GmbH. „Mit SAACKE haben wir schon einmal erfolgreich ein Scrubber-System in unsere Flotte integriert. Auf dieses Know-how können wir nun aufbauen und erhalten ein optimal auf unsere Bedarfe abgestimmtes System.“

99-prozentige Schwefelabscheidung und Live-Datenüberwachung
Die Schiffsneubauten werden mit einem SAACKE Exhaust Gas Cleaning System (EGCS) und Kesseln der Typen FMB-VM und CMB-VS ausgestattet. Die ersten beiden Anlagen werden im vierten Quartal 2018 installiert. Der Hybrid Multistream Scrubber kann im Open-Loop-Verfahren sowie im sogenannten Zero-Discharge-Mode betrieben werden und erreicht eine 99-prozentige Schwefelabscheidung. Das SAACKE EGCS-Management-System erfasst alle relevanten Messdaten in Echtzeit. Diese sind auch online an Land für den Betreiber verfügbar und können darüber hinaus Einsparpotenziale im gesamten Schiffsbetrieb offenlegen. Die Abgasreinigungsanlagen für Büttner sind für eine Hauptmaschine und drei Hilfsdiesel mit einer Gesamtleistung von 7,5 MW ausgelegt. Um noch größere Zukunftssicherheit bezüglich IMO-Vorschriften zu gewährleisten, werden zusätzlich SCR-Katalysatoren vorgesehen. SAACKE liefert hierfür das Absperrklappen-System. „Unser Exhaust Gas Cleaning System ist praxiserprobt und durch den DNV-GL zertifiziert. In dem Wissen, Projekte dieser Größenordnung zuverlässig abwickeln zu können, blicken wir dem Auftrag somit voller Vorfreude entgegen“, resümiert Nils Homburg, Manager Exhaust Gas Cleaning Department bei SAACKE.