InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Effizienz und Umweltfreundlichkeit im Fokus

Trocknungsprozesse

Trocknungsprozesse

Für Trocknungsprozesse erhalten Sie bei SAACKE Heißgaserzeuger und die dazu passenden Brenner für unterschiedlichste Brennstoffe. SAACKE verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Feuerung für Trocknungsprozesse und kann Ihnen deshalb passende Low-NOx-Lösungen für Standard- und Sonderbrennstoffe genauso anbieten wie die extrem effizienten Heißgaserzeuger. Letztere können als ausgemauerte Brennkammern in Doppelmantelausführung oder für Niedertemperaturanwendungen in Ganzstahl ausgeführt sein. Effizienzsteigerung und Umweltfreundlichkeit sind bei der Entwicklung der Feuerungsanlagen immer im Fokus.

Zum Portfolio von SAACKE gehören:

  • Heißgaserzeuger mit Standardbrennstoffen für
    • Phosphattrocknung
    • Kalium- bzw. Natriumchloridtrocknung
    • Gipstrocknung und –kalzinierung
    • REA-Gips- und Flugaschetrocknung
    • Sonstige thermische Behandlung von Stoffen in Flugstrom- bzw. Fließbetttrocknern, Wirbelschichten oder anderen verfahrenstechnischen Apparaten
  • Heißgaserzeuger mit Staubbrennern für
    • Erztrocknung
    • Zuckerrübenschnitzeltrocknung
    • Gipstrocknung und -kalzinierung
    • Sandtrocknung (auch für Asphaltmischanlagen)
    • Spanplattentrocknung
  • Heißgaserzeuger mit Armgasbrennern für
    • Eisenerzpelletieranlagen
    • Kohlemahlanlagen (PCI-Verfahren in der Stahlindustrie)
    • Mahltrocknungsanlagen für Hochofenschlacke

Heißgaserzeuger CCS-HT und CCS-LT: Flexibilität bei maximaler Leistung

Für direkte Trocknungsprozesse hat SAACKE den Heißgaserzeuger CCS-HT entwickelt. Dieser standardisierte Heißgaserzeuger für Hochtemperaturanwendungen bedient einen Leistungsbereich von 1 MW bis 56 MW und kann mit unterschiedlichsten Brennstoffen betrieben sowie mit verschiedenen Brennertypen kombiniert werden.

Für niedrigere Temperaturen gibt es den Heißgaserzeuger CCS-LT in Ganzstahlausführung, der für einen Leistungsbereich von 2 bis 90 MW ausgelegt ist.

Brenner für Trocknungsprozesse

Die Heißgaserzeuger CCS können mit unterschiedlichen SAACKE Brennern kombiniert und somit mit diversen Brennstoffen betrieben werden: Die Drehzerstäuber-Serie SKVG wird für die Verbrennung von Heizöl und Erdgas eingesetzt. Der SSB-LCG aus der Drallbrenner-Serie SSB ist für die Verbrennung von Armgasen konzipiert und ist damit beispielsweise für Kohlemahl-Trocknungs- oder Pellett-Trocknungsanlagen gut geeignet. Der Staubbrenner SSB-D, ebenfalls aus der Drallbrenner-Serie SSB, wird besonders in der Zuckerindustrie und in der Erztrocknung  eingesetzt.

Alle an Heißgaserzeugern eingesetzten Brenner können mit einem hohen Luftüberschuss von 60 - 80 % gefahren werden, bei bestem Ausbrand mit großem Regelbereich. Der hohe Luftüberschuss stellt eine materialschonende Brennraumtemperatur von ca. 1400 °C sicher.

Wo finden Trocknungsprozesse statt?

Direkte Trocknungsprozesse werden in vielen Industrien eingesetzt, wie beispielsweise der Gipsindustrie, der Holz verarbeitenden Industrie, der Zuckerindustrie, der Zementindustrie, der Kaliindustrie oder der Phosphatindustrie. In diesem Trocknungsverfahren kommen die Rauchgase aus der Verbrennung direkt mit dem Trockengut in Kontakt.