Serienanwendung belegt die Einhaltung der strengen chinesischen Emissionsrichtlinien

SAACKE Low-NOx-Brenner erfolgreich im Einsatz in China

Seit 2017 gelten in ausgewählten chinesischen Metropolen strenge Emissionsvorschriften für Erdgasfeuerungen von <30 mg NOx/Nm³. Als Hersteller von Verbrennungssystemen und Partner für thermische Energieprozesse hat SAACKE an vier Standorten in China bewiesen, dass es deutlich unter den Richtlinien in Fernost liegt.

Die Systeme wurden im Großraum Peking installiert oder erneuert. Am Standort Caoqiao wurden vier DDGG-EN-Brenner an Wasserrohrkesseln mit einer thermischen Leistung von je 116 MW installiert. In Huayuan sind insgesamt sechs 56 MW DDGG-EN-Brenner in Betrieb. An beiden Standorten trägt die Rauchgasrückführung zur sicheren Unterschreitung der geforderten Grenzwerte bei. se@vis-Module werden als Steuerung eingesetzt. Das Kraftwerk Shichuang betreibt eine DDGG-EN 450 und im Kesselhaus Hucheng sind drei SAACKE DDGG-EN 450 mit je 29 MW installiert. Der Flughafen Peking betreibt sechs TEMINOX GS.

"Die strengen Grenzwerte sind eine technische Herausforderung. Neben innovativen Lösungen erfordert auch der strenge Winter mit mehr als 20 Grad minus ein spezielles Engineering. Dank unserer Erfahrung sind wir jedoch in der Lage, nicht nur Neuanlagen, sondern auch bestehende Anlagen sicher unter den zulässigen Emissionswerten zu betreiben. Damit sind wir einer der führenden Anbieter auf dem Markt", sagt Peter Breidenich, General Management bei SAACKE China. Dies gilt auch für die emissionsarme Kohlenstaubverbrennung mit dem SAACKE CONOX UCC Brenner.

UCC steht für Verbrennungssysteme im Segment Ultra Clean Combustion, zu dem auch die SAACKE DDGGG-EN gehört. Es erfordert keinen hohen O2-Überschuss, keinen hohen CO-Gehalt oder katalytische (SCR) oder nicht-katalytische (SNCR) Prozesse. Dies reduziert den Kraftstoffverbrauch und die Materialkosten, was das System wirtschaftlicher macht als Konkurrenzsysteme.

Ein weiterer Erfolgsfaktor war die enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen SAACKE-Standorten, darunter der Produktionsstandort in China. Weitere Anlagenprojekte für diese beste verfügbare Technologie sind bereits in Planung. Damit ist auch sichergestellt, dass die europäischen Richtwerte deutlich unterschritten werden können.

Bei technischen Fragen und für weitere Produktinfos wenden Sie sich bitte an:

SAACKE GmbH
Ansprechpartner: Margit A. Hendricks (Referentin Global Marketing)
Südweststraße 13 • 28237 Bremen
Telefon: +49 (0)421 - 64 95 5340
E-Mail: m.hendricks@saacke.comwww.saacke.com

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

DIALOG Public Relations
Ansprechpartner: Bastian Korte
Am Markt 1 • 28195 Bremen
Telefon: +49 (0)421 - 32 88 11-21
E-Mail: bastian.korte@dialog-pr.comwww.dialog-pr.com