InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Brennersteuerung

Brennersteuerung

In Stichworten

  • Zuverlässige, kostengünstige Brennersteuerungen für alle Brenner an Land und auf See
  • Vom Feuerungsautomaten bis zum Feuerungsmanagementsystem mit 8 Kanälen in 8 Betriebsarten
  • Ausbaufähige, flexible Standardlösungen sowie maßgeschneiderte, kundenspezifische Lösungen
  • Einfache und sichere Integration in bestehende Leitsysteme
  • Zertifizierte Sicherheit mit SIL 3 nach EN 61508 (seavis)
  • Zahlreiche internationale Zertifikate/Zertifikate von Schifffahrtsgesellschaften
  • Erfahrenes Engineering-Team garantiert schlanke und schnelle Projektphase

Sicher, zuverlässig und komfortabel

Feuerungsanlagen sind Einzelstücke. Sie unterscheiden sich in Brennertyp, Leistung, Brennstoff, Aufstellungsort, Sicherheitsanforderungen und zahllosen weiteren Kriterien. Kein Wunder, dass jede Brennersteuerung ebenso individuell wie zuverlässig sein muss. Aus diesem Grund liefert SAACKE seit jeher nicht nur einzelne Komponenten einer Feuerung, sondern kümmert sich um die nahtlose Integration aller Teile zu einem perfekten Ganzen. Erst das bürgt für hohe Verfügbarkeit, sicheren Betrieb und konkurrenzlos niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte.

Die SAACKE-Brennersteuerungs-Serie seavis ist das Produkt dieser jahrzehntelangen Arbeit und definiert die Begriffe Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort neu. Neben dieser flexiblen, aber auf standardisierten Komponenten beruhenden Serie liefert SAACKE Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) und weitere Lösungen, um mit maximaler Flexibilität auf die Anforderungen der Anlage einzugehen.

Die Palette der Steuerungen beginnt bei einfachen Feuerungsautomaten. Hier setzt das neue und kostengünstige seavis eco für einzelne Brenner mit mechanischer Verbundsteuerung neue Maßstäbe in puncto Sicherheit – bei hoher Flexibilität und Modularität: Falls erforderlich, kann seavis eco problemlos zu seavis compact und in der maximalen Ausbaustufe zu seavis pro erweitert werden. Diese Steuerung bietet maximale Flexibilität mit bis zu 8 Kanälen und 8 Betriebsarten und verfügt über einen besonders großen Touchscreen mit größtmöglichem Bedienkomfort. Auf diese Weise kann die Steuerung bei Erweiterungen der Feuerungsanlage mitwachsen – und basiert immer auf einer Systemarchitektur, bei der die fehlersicheren Steuerungskomponenten über Safe Ethernet miteinander verbunden sind.

Je nach Ausbaustufe und Konfiguration lösen SAACKE-Brennersteuerungen auch extrem anspruchsvolle Aufgaben: So lassen sich stabile Mischfeuerungen bei schwankenden Heizwerten realisieren, Zündzeiten und Stabilisierungszeiten individuell einstellen oder Trends bestimmter Prozesswerte auf dem Bildschirm darstellen.

Bei der Integration in bestehende Leitsysteme dienen SAACKE Brennersteuerungen als zuverlässiger Baustein komplexer Prozesse. Auf Wunsch übernimmt SAACKE hierzu das Engineering von SPS und liefert Soft- und Hardware mit gewohnter Routine und Zuverlässigkeit.

Trotz des unterschiedlichen Funktionsumfangs sind SAACKE Brennersteuerungen für jeden Brenner geeignet und lassen sich mit wenigen Handgriffen installieren und konfigurieren. Sie verfügen über Schnittstellen für zahlreiche Bussysteme und können in bestehende Anlagen eingebunden werden. Damit sind sie leistungsfähig und flexibel gleichermaßen – bei höchstmöglicher Sicherheit (mit bis zu SIL 3 nach IEC 61508). SAACKE-Brennersteuerungen verfügen über zahlreiche internationale Zulassungen sowie Zertifikate vieler Schifffahrtsklassifikationsgesellschaften.

Im harten Dauerbetrieb verhält sich jede einzelne SAACKE Steuerung unspektakulär: Sie spart Kosten, reduziert Emissionswerte und sorgt für eine hohe Verfügbarkeit der Feuerung.