InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

SKVG-A

SKVG-A

Leistungsbereich

4 – 17,3 MW

Brennstoffe

Erdgas, Leichtöl, Schweröl und Bioöl

Einsatzfelder

Alle gängigen Wärmeerzeuger und Feuerraumgeometrien

In Stichworten

  • Robustes, modulares Design auf Basis 1000-fach bewährter Drehzerstäuber-Technologie
  • Verbrennt auch superschwere Öle problemlos
  • Sehr großer Regelbereich für flüssige und gasförmige Brennstoffe
  • Sichere Unterschreitung harter Emissionsgrenzwerte durch Low-NOx-Technik
  • Optional mit Wassereindüsung für besonders staubarme Verbrennung
  • Integriertes, optimal auf den Brenner abgestimmtes Gebläse
  • Hohe Effizienz, geringe Wartungskosten und lange Lebensdauer
  • Kurze Planungs- und Lieferzeit durch standardisiertes Design
  • Unkomplizierte Montage und Inbetriebnahme
  • Konform mit europäischen Richtlinien und Vorschriften der Schiffs-Klassifikationsgesellschaften

Kompaktbrenner auf der Basis der Drehzerstäubertechnologie

Die Drehzerstäuber-Serie SKVG-A vereint die bewährte Drehzerstäubertechnik mit den Vorteilen eines Kompaktbrenners. Hier sind Brenner und Gebläse bereits ab Werk optimal aufeinander abgestimmt und werden als fertig montierte Einheit geliefert. Aufstellungsplanung und Montage sind damit auf ein Minimum reduziert. Die Brenner dieser Serie sind für alle gängigen Feuerräume geeignet und kommen auch mit problematischen Brennstoffen hervorragend zurecht. Natürlich werden auch schärfste Emissionsgrenzwerte sicher unterschritten.

Alle Ölkomponenten sind beheizt und für den Betrieb mit superschweren Heizölen ausgelegt. Selbst verunreinigte Öle und biogene Brennstoffe sind für den SKVG-A kein Problem und unterstreichen die Stärke der robusten Konstruktion.

Die Gasvariante ist ebenso vielfältig wie robust: Sie basiert auf dem Parallelstromprinzip und bietet eine Brennstoffstufung mit zwei Gasströmen für einen besonders großen Regelbereich. Falls erforderlich, verwertet der SKVG-A auch Biogas effizient und sauber.

In der Zweistoffvariante verbrennt der SKVG-A wahlweise Gas oder Öl mit identischem Regelbereich und macht die Feuerung so besonders flexibel. Je nach Marktlage lassen sich dann die günstigsten Brennstoffe einsetzen und mit der von SAACKE gewohnten Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Effizienz in Wärme umwandeln.

Bei Projekten mit knapper Zeitplanung stellt sich die standardisierte, modulare Konstruktion des Brenners als großer Vorteil dar – so wird wertvolle Zeit bei der Planung, Montage und Inbetriebnahme gespart. Damit reduzieren sich die Kosten der Feuerungsanlage bereits vor dem allerersten Start. Im Betrieb selbst zeigt sich der SKVG-A genügsam – er überzeugt durch seinen vollständigen Ausbrand in jeder Leistungsstufe, durch die hohe Verfügbarkeit und minimale Wartungs- und Ausfallzeiten.

Die hohe Energieeffizienz und die geringen Wartungskosten sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen, kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Bei aller Flexibilität ist der SKVG-A nur in zwei Punkten kompromisslos – und das sind die hohe Qualität und seine sehr lange Lebensdauer.