InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

CONOX UCC

Leistungsbereich

4 - 64 MW

Brennstoffe

Braun- oder Steinkohlestaub, Erdgas und Öl

Einsatzfelder

Dampf- und Heißwasserkessel

In Stichworten

  • Sichere Unterschreitung der seit 2017 geltenden chinesischen Emissionsgrenzwerte für Kessel mit einer Leistung < 65 t/h von, je nach Region, 100 bzw. 150 mg/Nm3 bei 9 % O2 (mit Sekundärmaßnahmen) * 
  • Sehr guter Ausbrand (> 99 %)  
  • Großer Regelbereich: 1:3 (1:4 möglich)
  • Stabile und kurze Flamme für kompakte Feuerräume
  • Lange Betriebszeiten, geringe Kesselverschmutzung
  • Fehlersichere SAACKE se@vis-Steuerung

Kohlestäube wirtschaftlich und emissionsarm verbrennen

Weltweit sinken die Emissionsgrenzwerte bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe stetig. So gelten in den urbanen Ballungsräumen Chinas seit 2017 NOX-Grenzwerte von 100 bzw. 150 mg/Nm3 bei 9 % O2 für Neukessel zur Verbrennung von Kohle mit einer Leistung < 65 t/h. Diese Grenzwerte liegen sogar weit unter den strengen europäischen Standards. Sie stellen Betreiber von Neu- und Bestandsanlagen vor große Herausforderungen. 

Emissionsarm und wirtschaftlich Energie mit Kohle zu erzeugen, erfordert jahrelanges technisches Know-how. Speziell für Kohlestaubfeuerungen in chinesischen Kohlekraft- und Heizwerken hat SAACKE daher das CONOX UCC System (Ultra Clean Combustion) entwickelt. Dank hoher Flammenstabilität, einer ausgeklügelten Rauchgasrückführung, gestufter Verbrennung und einem idealen Brennstoff-Luft-Verhältnis ermöglicht das System eine optimale energetische Nutzung von Kohlestäuben unter Einhaltung von strengen Emissionswerten. Ein sehr guter Ausbrand von > 99 % stellt die wirtschaftliche Nutzung des fossilen Brennstoffs sicher. Durch die intelligente Verbrennungsluftführung kann der Einsatz von Sekundärmaßnahmen wie der Harnstoff-Eindüsung stark reduziert werden.

Zum Lieferumfang des Gesamtsystems zählen neben dem Brenner noch die Regelungstechnik, SNCR und ein explosionssicheres Staubdosiersystem.

Um die Einhaltung der Grenzwerte zu garantieren, werden die von Kunde zu Kunde variierenden, individuellen Brennstoffqualitäten in der SAACKE eigenen Testanlage überprüft. Die Qualität des Systems bestätigen neben über 30-jähriger Erfahrung in der Staubverbrennung auch Referenzprojekte, die ebenso wie die Testanlage in Qingdao besichtigt werden können.

Senken Sie Ihre Stickoxidemissionen bei geringen Investitions- und Betriebskosten und optimaler Brennstoffnutzung – mit dem SAACKE CONOX UCC System.

 

* Je nach Kohlequalität und Anlagenkonzept sind NOX-Emissionen von 100 - 250 mg/m3 bei 9 % O2 möglich. Konkret ist die Einhaltung der Regularien abhängig von erforderlichen Kohlequalitäten und der Feuerraumgeometrie, die dem Kesselhersteller durch SAACKE vorgegeben wird. Einschätzungen und Garantiewerte zur Kohlebeschaffenheit können erst nach erfolgreicher Messfahrt in der SAACKE Testanlage gegeben werden.