InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Lebensmittel

Lebensmittelindustrie

Bei der Herstellung von Wurst-, Fisch- und Fleischwaren, Kartoffelprodukten und Tabak spielt die Geruchsbeseitigung der anfallenden Abluft aus dem Herstellungsprozess eine große Rolle. Hier bietet SAACKE kombinierte Lösungen zur Abluftreinigung und gleichzeitigen Wärmenutzung, indem die übel riechenden Nebenprodukte thermisch nachbehandelt werden. Dadurch kann der gesamte Prozess kosteneffizienter und umweltfreundlicher gestaltet werden.

Aufgrund der Vielfältigkeit der nutzbaren Nebenprodukte sind ein umfangreiches Engineering-Know-how und Erfahrung im Umgang mit alternativen Brennstoffen unverzichtbar, um optimale Lösungen zu finden. SAACKE verfügt über die nötigen Erfahrungen und das Expertenwissen, um Ihnen Komplettlösungen für thermische Nachverbrennungsanlagen, Brenner für alternative Brennstoffe und Heißgaserzeuger für Trocknungsanlagen anbieten zu können.

Besonders die Erfahrungen von SAACKE bei der Nutzung flüssiger Sonderbrennstoffe sind für die Bedürfnisse der Lebensmittelindustrie von Bedeutung. Für die energetische Verwertung von Biobrennstoffen wie z. B. Biogas und Biodiesel und von Nebenprodukten, wie z. B. Frittierfett, Frittieröl, Vinasse und Glyzerin, haben sich die SAACKE-Produkte und -Systemlösungen bewährt.

Bei SAACKE finden Sie:

  • Brenner für Dampferzeuger
  • Brenner für biogene Nebenprodukte
  • Systemlösungen für Trocknungsprozesse
  • Brenner und Systemlösungen für thermische Nachverbrennungsanlagen mit integrierter Wärmenutzung

Drehzerstäuber, Heißgaserzeuger und Komplettlösungen für die Lebensmittelindustrie

Die Brenner aus der Drehzerstäuber-Serie SKVG erzeugen Wärme, indem sie flüssige Sonderbrennstoffe mit hohem Heizwert, wie z. B. Frittierfett, Fischöl oder Tierfett umweltfreundlich verbrennen, und sparen auf diese Weise in beträchtlichem Maße Entsorgungs- und Brennstoffkosten. Auch die Druckzerstäuber-Serie TEMINOX GLS, die z. B. mit Biogas betrieben werden kann, und die Dampfdruckzerstäuber-Serie DDZG eignen sich hervorragend zur Wärmeerzeugung in der Lebensmittelindustrie.

SAACKE hat einen Weg gefunden, Nebenprodukte aus der Biobrennstoffherstellung schadstoffarm, kosteneffizient und CO2-neutral zu nutzen. Vinasse, ein Nebenprodukt der Bioethanolherstellung, wurde in der Vergangenheit oft als Dünger verwendet. Diese Nutzung wurde jedoch aufgrund der zu hohen Grundwasserbelastung verboten. Mit der Drallbrenner-Serie SSB-LCL kann Vinasse verbrannt werden. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Entsorgungskosten entfallen und die Energie kann beispielsweise zur Dampferzeugung in Wasserrohrkesseln genutzt werden. Gleichzeitig werden die Emissionen der Gesamtanlage reduziert.

Eine ähnliche Lösung bietet SAACKE für die Nutzung von Glyzerin. Dieses Nebenprodukt der Biodiesel-Herstellung kann in gereinigter Form in der Kosmetikindustrie genutzt werden. Ist es verunreinigt, kann Glyzerin mit einem SKVG energetisch genutzt werden, um fossile Brennstoffe innerhalb des Gesamtprozesses zu ersetzen.

Für die Durchführung von Trocknungsprozessen, wie zum Beispiel die Trocknung von Zuckerrübenschnitzeln, bietet SAACKE Ihnen den Heißgaserzeuger CCS, der mit verschiedenen Brennern kombiniert werden kann.

Außerdem bietet SAACKE Ihnen komplette thermische Nachverbrennungsanlagen an. Vom Brenner über die Brennkammer bis hin zur Wärmenutzung in Form von Abhitzekesseln – bei SAACKE bekommen Sie alles aus einer Hand. Die SAACKE Ingenieure finden für jeden Anwendungsfall im Dialog mit Ihnen die optimale Lösung.