InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Chemie

Chemie

In vielen Bereichen der chemischen Industrie finden sich noch ungenutzte Potenziale zur energetischen Nutzung von Nebenprodukten und Reststoffen, die sonst aufgrund extrem niedriger oder stark schwankender Heizwerte oder problematischer Stickstoffgehalte entsorgt werden. Diese Potenziale zu identifizieren und passgenaue Lösungen zu entwickeln, hat sich SAACKE zur Aufgabe gemacht. Für die Branche entwickelt SAACKE Brennersysteme und Feuerungsanlagen, mit denen Problemstoffe genutzt werden können und damit die Kosten für fossile Brennstoffe und Entsorgung reduziert werden. Die Anlagen zeichnen sich durch geringe Amortisationszeiten, niedrigste Emissionswerte und eine hohe Verfügbarkeit aus.

Bei SAACKE finden Sie:

  • Komplettlösungen vom Engineering bis zur Feuerungsanlage, von der Steuer- und Regeltechnik bis zur Rauchgasreinigung
  • Brenner für gasförmige und flüssige Brennstoffe, wie z. B. Ventgase aus Tanklagern, Prozessgase, Formalingase oder Abwasser, die niedrigste oder schwankende Heizwerte haben (ab 2 MJ/m3 gasförmig, ab 8 MJ/kg flüssig) oder in extrem geringen Konzentrationen vorliegen
  • Emissionsarme Brenner für Brennstoffe mit einem hohen Gehalt an organischem Stickstoff

Das SAACKE Angebot – umfassend, umweltfreundlich und kostensparend

Die SAACKE-Ingenieure sind Spezialisten, wenn es um die energetische Nutzung von Reststoffen und Abfallstoffen geht, da sie dabei aus einem Pool vorgedachter und bewährter Lösungen schöpfen können. Von der Konzeptphase über das Engineering bis zum reibungslosen Projektmanagement erhalten Sie als Kunde Unterstützung bei der Optimierung der Energieeffizienz und Erfüllung hoher Umweltauflagen.

Für gasförmige und flüssige Reststoffe mit niedrigen Heizwerten oder stark schwankender Zusammensetzung hat sich in der Chemieindustrie der Drallbrenner SSB als besonders zuverlässig erwiesen. Er verbrennt stabil und emissionsarm, häufig ohne den zusätzlichen Einsatz von Stützbrennstoff.

Von großer Bedeutung in der Chemie ist die Verbrennung von Reststoffen mit hohem organischem Stickstoffgehalt: Die Kombination eines Drallbrenners aus der SSB-Serie mit einer zweistufigen Brennkammer kann die NOx-Emissionen Ihrer Anlage um bis zu 90 Prozent gegenüber einer konventionellen Feuerung reduzieren. Ohne Sekundärmaßnahmen liegen die Emissionen deutlich unterhalb der Grenzwerte.

Auch bei der Verbrennung von elementarem Schwefel blickt SAACKE auf langjährige Erfahrungen zurück. So sind in zahlreichen Schwefelsäureanlagen weltweit SAACKE Brenner erfolgreich im Einsatz.

Neben innovativen Brennersystemen bietet SAACKE auch Turnkey-Anlagen und Modernisierungsleistungen: Ein erstklassiges Projektmanagement sorgt für reibungslose Abläufe vom Detailengineering bis zur Inbetriebnahme. Zudem profitieren Sie von unserem umfangreichen Serviceangebot, das unter anderem eine 24-Stunden-Hotline, Wartungsangebote sowie Reparaturen und garantierte Originalersatzteile umfasst – weltweit und rund um die Uhr.